Dekor

PL EN DE

40JAHRE

Anforderungen

 

Spezifikation der Grafik-Dateien zum Drucken von Etiketten.

 

Informationen zur Vorbereitung digitale Dateien für Prepress.

Anwendungsprogramme :

  • Adobe Illustrator
  • Adobe Photoshop
  • Coral Draw
  • ArtPro
  • PackEdge

Schriften:

 

Wenn das Artwork Texte als Schriften beinhalten, sollten diese vorhanden sein.

Bei Möglichkeit sollten die Schriften in Pfade (Zeichenwege) umgewandelt werden (durch select all & create outline).

 

Bilddaten:

  • bitte immer, wenn es möglich ist, Elemente die keine Vektoren sind als separate Dateien hinzufügen, am besten PSD – Daten mit erhaltenen Schichten, Kanälen und Selektionen
  • eine Beschreibung der verwendeten Effekte anhängen - mit Parametern
  • 1 Bit Karten - 800dpi
  • wenn die Rasterweite noch nicht festgelegt ist bitte ein Bild in original Auflösung verschicken (meistens sind es 300dpi)
  • bitte nicht das Binärbild in Layoutprogrammen skalieren (sie sollen 1:1 sein)
  • bitte nicht die Texte im Photoshop oder anderem Binärbild Programm erstellen 

Andere Elemente:

  • minimale Linienstärke positiv: 0.1-0.2 mm; negativ: 0.2-0.3 mm
  • die Gestaltung von Ausgesparten Texten in mehr als Einer Separation sollte vermieden werden, wenn es aber nötig ist, sollten die Innenrände der Buchstaben, min. 0.1 mm, in Einer Separation gelassen werden (restlichen Farben werden zurückgezogen)
  • helle Texte auf dunklem Hintergrund (Aussparungen unter den Texten) sollten eine min. Linienstärke von 0.4 mm haben (präzise Maschinen haben eine nicht Einpassungstoleranz von 0.1-0.2mm), dunkle Texte sollten Aufgedruckt oder mit einer Überfüllung verseht werden
  • der 1-2% Rasterpunkt hat einen optischen Zuwachs bis zu 8-12%, das sollte zum Beispiel bei Verläufen von so genanten 0% beachtet werden, ein deutlicher Rand wird entstehen.

print

Kunden

danone carrefour biedronka champion roleski